Suche
  • RivieraZeit editorial

60. TV-Festival von Monte Carlo: Deutsche Produktionen wetteifern um Goldene Nymphen


Wenn im Grimaldi Forum die Stars und Sternchen der Fernsehwelt über den roten Teppich schreiten, dann heißt es wieder für alle Fans des kleinen Bildschirms: Vorhang auf für das TV-Festival von Monte Carlo. Und das dieses Jahr bereits zum 60. Mal. Mit dabei sind vom 18. bis 22. Juni auch vielversprechende Nominierungen aus deutscher Produktion in den Kategorien „Fiktion“ und „Dokumentarfilm“.


Die südafrikanische Serie „Reyka“ (Rohan Dickson) eröffnet das fünftägige Programm und stimmt im Anschluss an die Eröffnungsfeier auf abwechslungsreiche Filmtage mit Tradition ein. Das 1961 von Fürst Rainier III. ins Leben gerufene Festival präsentiert nun seit sechs Jahrzehnten die neusten TV-Filme, Serien und Reportagen aus aller Welt und zeichnet die besten mit einer Goldenen Nymphe aus.


Dieses Jahr treten unter anderem in der Kategorie „Fiktion“ die finnische Produktion „Piece of my heart“ (Aino Lappalainen), das amerikanische Drama „Uncle Frank“ (Alan Ball) und die britische Mini- Serie „It’s a sin“ (Russell T. Davies) an. Chancen kann sich auch der deutsche Film „Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution“ von Andy Fetscher ausrechnen, der das Leben und den Revolutionsdrang der jungen Franka Blankenstein zur Zeit der DDR und unter Verfolgung der Stasi porträtiert.


Im Bereich des Dokumentarfilms misst sich die deutsche ZDF-Produktion „Donald First -Trumps’s attack on America“ unter anderem mit dem France-Televisions-Bericht „The mysterious origins of COVID-19“ und der aus portugiesischer Feder stammenden Reportage „The diagnosis: COVID-19“.

Darren Star, Executive Producer der Netflix-Serie „Emily in Paris“, wird mit der Ehren-Nymphe ausgezeichnet, die Kristall-Nymphe geht an Tchéky Karyo


Träger einer der wichtigsten Preise des Festivals wird in diesem Jahr der amerikanische Regisseur und Produzent Darren Star sein. Im Rahmen der Eröffnungszeremonie wird ihm die Nymphe d’honneur von Fürst Albert II. überreicht. Star steht hinter vielen berühmten Serien wie „Melrose Place“, „Sex & The City“, „Beverly Hills 90210“ und zuletzt auch „Emily in Paris“, die gerade teilweise an der französischen Riviera fortgesetzt wird.


Neben Star wird auch der in den 90er-Jahren im Film „Nikita“ (Luc Besson) berühmt gewordene Tchéky Karyo ausgezeichnet. Die in internationalen Serien wie „Der Name der Rose“ und „The Missing“ vertretene Schauspielergröße wird für seine erfolgreiche Karriere mit der Nymphe de Cristal geehrt.


TV-Fans und Serien-Junkies müssen das Event nicht aus der Ferne verfolgen, sondern haben die Möglichkeit, sich selbst unter die internationalen Stars zu mischen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Möglich ist dies bei Fan-Treffen, Filmpremieren und VIP-Abenden, für die man sich hier anmelden kann. Viele der Vorstellungen sind sogar kostenlos.


SR

39 Ansichten0 Kommentare