Suche
  • RivieraZeit editorial

Auch das „Nice Jazz Festival“ kehrt zurück, Ticketverkauf ab heute

Aktualisiert: Juni 1

Wie in Juan-les-Pins kehrt diesen Sommer auch in Nizza der Jazz zurück auf die Livebühne: Das Nice Jazz Festival findet vom 12. bis 17. Juli statt. Jeden Abend (mit Ausnahme einer Pause am Nationalfeiertag, 14. Juli) spielen drei nationale und internationale Bands auf der Place Masséna. Karten gibt es ab heute.


Wie auch bei vergleichbaren Veranstaltungen (zum Beispiel in Antibes und Juan-les-Pins) wird beim Musikfestival ein strenges Hygienekonzept umgesetzt. So wird es unter anderem ausschließlich Sitzplätze geben. Für das Einhalten von Abständen und einen geregelten Ablauf sorgen Mitarbeitende vor Ort.


Hier einige der Programmhighlights:


Christian Sands spielt mit seinem Trio am 12. Juli in Nizza. Foto: DR

Am Montag, 12. Juli, spielt das Christian-Sands-Trio aus seinem neuen Album „Be Water“. Die Gruppe besteht aus dem Pianisten Christian Sands, dem Bassisten Yasushi Nakamura und dem Saxophonisten Marcus Strickland. Gemeinsam machen sie Jazz, der sich wie das namengebende Element Wasser frei und formlos jeder musikalischen Komposition und Aufführung neu anpasst, dabei aber nicht aufzuhalten ist und sich jedes Mal neu erfindet.


Cecile McLorin Salvant (l.) und Sullivan Fortner treten am 13. Juli auf. Foto: Mark Fitton - Ayo (M.) ist in Frankreich bekannter als in ihrer deutschen Heimat. Foto: DR - Kyle Eastwood (r.) kommt nicht zum ersten Mal an die Côte d'Azur. Foto: DR



Das Duo Cecile McLorin Salvant & Sullivan Fortner steht am Dienstag, 13. Juli, auf der Bühne. Vielfach preisgekrönt, unter anderem mit drei Grammys, tritt die heute 31-jährige Cecile McLorin Salvant seit 2010 regelmäßig auf und zieht das Publikum mit ihrer gefühlvollen Stimme in den Bann.


Ayo aus Deutschland


Die aus Deutschland stammende Künstlerin Ayo mit deutschen und nigerianischen Wurzeln begeistert seit ihrem Debüt 2006 mit ihrer Musik, inspiriert von Folk, Reggae und Soul. Sie ist für ihre Interaktion mit dem Publikum bekannt – so unterhält sie sich mit ihren Zuschauenden oder verlässt auch mal die Bühne, um inmitten der Menschen zu singen, was ihren Auftritt immer zu etwas ganz Besonderem macht. In Nizza spielt sie am Freitag, 16. Juli.


Eastwood-Sohn Kyle kommt mit seinem Quartett an die Côte d'Azur


Besonderes Highlight am Samstag, 17. Juli, sind Kyle Eastwood und sein Quintett, deren Musik sich nach den traditionellen und melodischen Ansätzen des Jazz richtet. Als Sohn von Clint Eastwood, der auch selbst schon vor der Kamera stand, ist die Filmmusik seine zweite Leidenschaft. Schon ein Dutzend Alben veröffentlichte der amerikanische Bassist.


Der Kartenverkauf startet am heutigen 31. Mai um 10 Uhr auf nicejazzfestival.fr. Tickets für jeweils einen Abend gibt es ab 29 Euro.


SL

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen