Suche
  • RivieraZeit editorial

Cannes rollt beim Serien-Festival den pinkfarbenen Teppich aus

Es wird größer, besser denn je und bleibt kostenlos für die Besucher! Vom 8. bis 13. Oktober rollt die Stadt Cannes erneut den pinkfarbenen Teppich für „Canneseries“ aus. Die vierte Ausgabe des Serien-Festivals hält jede Menge Weltpremieren bereit – darunter die deutsche Produktion „Sisi“ mit Jannik Schümann und Dominique Devenport, die außerhalb des Wettbewerbs gezeigt wird.


Der Palais des Festivals in Cannes bereitet sich auf sein nächstes Serien-Festival vor. Die Ausgabe 2021 wird deutlich größer als die Jahre zuvor: mit mehr Serien, mehr Autoren, mehr Darstellern und mehr Vorträgen.


Ähnlich dem Filmfestival kämpfen in den sechs Tagen von Canneseries zehn „Langformat“-Serien und zehn „Kurzformat“-Serien um die Hauptpreise. Außerdem werden vier Serien außerhalb des Wettbewerbs präsentiert, und im Rahmenprogramm erwarten diverse Konferenzen die Teilnehmer (Espace Miramar und online).


Beim Serienfestival in Cannes ist der Teppich pink - statt rot

Zugang für alle


Serien gehören mittlerweile zum Alltag fast aller Menschen. Um nah am Publikum zu sein, bietet Canneseries einen kostenlosen Zutritt für alle. Es werden Diskussionen und Konferenzen zwischen dem Publikum und den Schauspielern organisiert, und fürs Pink-Carpet-Feeling können Besucher über die rosa Stufen schreiten und sich professionell fotografieren lassen.


Um das kreative Schaffen zu fördern, lädt Cannes Autoren aus der ganzen Welt ein, sich im „Writers Club“ auszutauschen und zu diskutieren.



Vorpremiere: "In 80 Tagen um die Welt"


Während des Festivals werden exklusive und beliebte Serien gezeigt, darunter mehrere Weltpremieren. Die größte Premiere findet am Sonntagabend, 10. Oktober, statt. Sie läuft zwar nicht im offiziellen Wettbewerb, sorgt aber international bereits für Furore: die neue britisch-französische Serie "In 80 Tagen um die Welt" mit David Tennet in der Hauptrolle. Eine Möglichkeit, die Serie vor allen anderen zu sehen!


Die Serien im Wettbewerb

Die deutsche Serie "Glauben" steht im Wettbewerb der "Langformat"-Serien und wird erstmals international gezeigt. © Stephan Rabold – MOOVIE

Unter den zehn ausgewählten Langformat-Serien, die miteinander im Wettbewerb konkurrieren, befindet sich mit „Glauben“ von Bestsellerautor Ferdinand von Schirach auch eine deutsche Produktion. Die Serie präsentiert 25 Angeklagte, 300 Verhandlungstage und einen Justizskandal, der in die Rechtsgeschichte eingegangen ist: Ferdinand von Schirach verlegt in dem packenden Justizdrama den "Wormser Prozess", einen deutschen Justizskandal aus den 1990er-Jahren, in die heutige Zeit. Das Ergebnis ist ein Justizdrama über Hysterie in den sozialen Medien, kollektive Wut und darüber, wie der Durst nach Rache die Opfer vergessen lassen kann.


Eine weitere Serie im Wettbewerb ist die argentinische Produktion „Limbo... bis es vorbei ist". Eine junge Millionärserbin hat hier alles: einen glamourösen Lebensstil und eine Familie, die ihr jeden Wunsch erfüllt. Als sie vom Tod ihres Vaters erfährt, kehrt sie nach Buenos Aires zurück, um sich mit einer dunklen Seite ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.


Darüber hinaus wird es zahlreiche weitere Premieren, Vorträge und natürlich die Preisverleihung geben!


Neu-Verfilmung von „Sisi“


"Sisi" in neuem Gewand - die Serie läuft in Cannes außer Konkurrenz. © Lukas Šalna

Eine weitere deutsche Serie, die außer Konkurrenz gezeigt wird, ist eine Neu-Verfilmung des Klassikers „Sisi“ mit den Jung-Schauspielern Jannik Schümann und Dominique Devenport. Sisi wird in Form einer sorglosen Teenagerin präsentiert, die sich Hals über Kopf in einen gutaussehenden, mächtigen Mann mit einer dunklen Seite verliebt.


Vollständiges Programm + Tickets


Auf der Website von Canneseries finden Sie das vollständige Programm und erfahren, wie Sie Karten für die Vorführungen erhalten können. Die Tickets sind kostenlos, aber müssen im Voraus online reserviert werden.


Online-Festival


Auf der Website des Festivals steht eine Online-Plattform zur Verfügung, auf der die Serien zeitgleich zum Festival gestreamt werden und ebenfalls kostenlos verfolgt werden können, ebenso wie viele andere Veranstaltungen im Rahmen von Canneseries.


FH


84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen