Suche
  • RivieraZeit editorial

+++ Corona-Update +++ Was ist ab heute in Frankreich und Monaco erlaubt?

Aktualisiert: Mai 20

Die Sonne scheint, die Gesichter strahlen und die Cafés sind voll: Nach Monaten öffnet die Außengastronomie zum ersten Mal, denn am heutigen 19. Mai erreicht Frankreich die zweite Etappe im Öffnungsplan der Regierung mit umfassenden Lockerungen. Was ist nun erlaubt und wie haben sich die Städte an der Côte d’Azur vorbereitet?


Volle Cafés am Mittwochmorgen in Antibes. Foto: Marc Mathias Höfli
  • Treffen mit bis zu 10 Personen im öffentlichen Raum sind erlaubt

  • Die Außengastronomie öffnet mit der Hälfte der Kapazitäten und für bis zu sechs Personen pro Tisch

  • Alle Geschäfte dürfen öffnen (mindestens 8 Quadratmeter pro Kunde)

  • Kulturstätten, Museen, Kinos, Theater etc. öffnen unter Einhaltung der Hygieneregeln: 35 Prozent der ursprünglichen Belegung bis 800 Personen oder 8 Quadratmeter Platz pro Gast

  • Kontaktloser Sport im Freien mit bis zu 10 Personen möglich, Schwimmbäder für Minderjährige geöffnet, kontaktlose Sportveranstaltungen im Freien mit bis zu 50 Teilnehmern erlaubt

  • Hochzeiten und Ähnliches mit bis zu 50 Personen und Abstand

  • Veranstaltungen bis zu 1000 Personen mit 35 Prozent Belegung, nur Sitzplätze

  • Der Beginn der nächtlichen Sperrstunde verschiebt sich von 19 auf 21 Uhr

Der nächste Öffnungsschritt von insgesamt vier folgt am 9. Juni, der letzte dann am 30. Juni. Nur für Diskotheken gibt es noch keine Pläne.


Jazz-Festival auch in Nizza


Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi freut sich, dass die Stadt ab heute wieder ein umfassendes Kulturangebot anbieten kann: mit 15 Ausstellungen heißen die zehn Museen ihre Gäste willkommen, einige Ausstellungen wurden zudem verlängert. Allein am heutigen 19. Mai öffnen sechs neue Ausstellungen. Unter dem Motto „Mon Été à Nice“ finden in der Stadt zahlreiche Veranstaltungen statt, unter anderem das traditionelle Jazz-Festival vom 12. bis 17. Juli mit drei Bands an jedem Abend. Auch das Jazz-Festival in Antibes-Juan-les-Pins geht 2021 endlich wieder über die Bühne.


Auch Monaco lockert weiter


Mit weiteren Lockerungen stimmt sich das Fürstentum auf den Grand Prix der Formel 1 am kommenden Wochenende ein. Bereits seit Montag, 17. Mai, gilt hier:

  • Schwimmbäder öffnen unter strengem Hygienekonzept

  • Restaurants öffnen abends von 19 bis 23 Uhr für Einwohner, Berufstätige, Schüler und Studierende in Monaco und deren Familien

  • Bars und Cafés dürfen von 6 bis 19 Uhr öffnen und nur am Platz servieren

  • Theater, Opern und Kinos dürfen ihre Gäste bis 23 Uhr empfangen

  • Die Maskenpflicht an Stränden fällt weg, Gruppen bis zu sechs Personen sind erlaubt

  • Die Ausgangssperre verschiebt sich auf 22 bis 6 Uhr

SL

422 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen