Suche
  • RivieraZeit editorial

++ Corona-Update ++ Wochenend-Lockdown geht in 3. Runde

WISSENSWERT


Der Teil-Lockdown an der Côte d’Azur geht – wie zu befürchten war – in die dritte Runde: Auch am 13. und 14. März sind die Menschen zwischen Théoule-sur-Mer und Menton plus direktes Hinterland gehalten, zu Hause zu bleiben. Die Inzidenzzahl im Departement Alpes-Maritimes ist unterdessen auf 484 Infizierte pro 100.000 Einwohner gesunken.



Noch vor zwei Wochen, am 24. Februar, lag die Inzidenzzahl im südöstlichsten Departement Frankreichs bei 642 pro 100.000 und platzierte die Alpes-Maritimes damit klar an der Spitze der vom Coronavirus am stärksten betroffenen Gegenden. Es folgten zwei Wochenenden im Lockdown: ab freitagabends, 18 Uhr, bis montagmorgens, 6 Uhr, durfte die Bevölkerung das eigene Zuhause nur noch mit zwingendem Grund und für täglich eine Stunde körperliche Aktivität im Freien verlassen. Unter der Woche gilt wie seit Wochen eine frankreichweite Sperrstunde zwischen 18 und 6 Uhr.


Ausgeh-Bescheinigung zum Runterladen hier


Die neuerlichen Ferien waren – neben der äußerst angespannten Lage in den Krankenhäusern (mehr als 140 Prozent der ursprünglich vorhandenen Intensivbettenkapazität waren belegt) – mit ein Grund für den Wochenend-Lockdown: Anders als in den Weihnachtsferien, als das Drama der stark steigenden Infiziertenzahlen an der Côte d’Azur begann, sollten Urlauber diesmal abgehalten werden vom Trip in den sonnigen Süden.


Obwohl die Inzidenzrate tatsächlich klar gesunken ist und die Ferien vorüber sind, steht vorerst ein weiteres Wochenende im Lockdown an. Mehrere Bürgermeister, darunter Christian Estrosi in Nizza, machen sich für eine Verlängerung der „Freizeit im Freien“ von einer auf drei Stunden stark. Estrosi will auch die Promenade des Anglais wieder für Fußgänger und Radfahrer öffnen. Eine Entscheidung muss die Präfektur treffen.



Radrennen „Paris-Nizza“


Wir die Präfektur heute bekannt gegeben hat, wird das vergangenen Sonntag gestartete Weltklasse-Radrennen „Paris-Nizza“ wegen des Lockdowns nicht in Nizza enden. Alternativ-Routen würden ausgearbeitet. Das Rennen soll morgen von Brignoles (Var) nach Biot (Alpes-Maritimes) führen. Für Samstag und Sonntag waren die Final-Etappen rund um Nizza geplant.



Var und Bouches-du-Rhône


In den beiden anderen am stärksten vom Virus betroffenen Departements der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) liegt die Inzidenzzahl bei 301 (Bouches-du-Rhône) bzw. 311 (Var). Frankreichweit liegt das Mittel bei 220 je 100.000 Einwohner.


AS

0 Ansichten0 Kommentare