Suche
  • RivieraZeit editorial

Frankreich erwartet überdurchschnittlich heißen Sommer

Aktualisiert: Mai 11

Der Sommer soll fast überall in Frankreich überdurchschnittlich warm und trocken werden. Das kündigt der Wetterdienst Météo France in seiner Saisonvorhersage für die Monate Mai, Juni und Juli an.

Der Sommer in Südfrankreich wird warm und trocken. Foto: Gerd Altmann auf Pixabay.

Nach dem durchschnittlich kältesten April seit 20 Jahren sollen in den Sommermonaten im gesamten Mittelmeerraum und südlichen Europa die normalen Temperaturen regelmäßig überschritten werden. Es soll überdurchschnittlich viele Sonnenstunden und wenig Niederschlag geben. Innerhalb Frankreichs gilt diese Prognose für alle Regionen außer jenen im Nordwesten.


Für jedes Quartal erstellt eine Expertengruppe von Météo France und dem französischen Zentrum für Ozeananalysen und -vorhersagen Mercator Ocean eine Vorhersage für Frankreich und ganz Europa. Auch wenn Abweichungen möglich sind, lassen sich allgemeine Trends schon Monate im Voraus erkennen.



So verlockend diese Prognosen auch für alle Touristen und Sommerfreunde im Süden sind, sie bringen auch Probleme mit sich. Schon jetzt sind die Pegelstände der Gewässer in den Departements Var und Bouches-du-Rhône so niedrig, dass wegen Trockenheit die erste Warnstufe des regionalen Dürrenotplans erreicht wurde. Hier heißt es schon seit April für alle Bewohner und Bewohnerinnen, möglichst viel Wasser zu sparen, damit die Trinkwasserversorgung aufrecht erhalten werden kann.


SL

351 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen