Suche
  • RivieraZeit editorial

„Escape Game“: Mit Nizzas Fotografie-Museum auf Spurensuche

KULTUR


Nizzas Musée de la Photographie geht mit der Zeit: Wenn die Besucher nicht zu ihm kommen können, kommt es eben zu ihnen. Und auch mit der Art der Beschäftigung für die heimischen vier Wände liegt es voll im Trend: geladen wird zum „Escape Game“. Kennen Sie, oder? Durch das Lösen kniffliger Rätsel gelangen Sie Schritt für Schritt Richtung Ziel.



Zum 200. Geburtstag von Charles Nègre, Namensgeber des Fotografie-Museums, werden Sie virtuell auf die Spuren des Foto-Pioniers im Nizza des Jahres 1865 geschickt. Nègre, der damals als Zeichenlehrer am Lycée Impérial sein Geld verdient, ist auf mysteriöse Weise verschwunden! Mithilfe von Indizien, guter Beobachtungsgabe und logischem Kombinieren sollten Sie ihn in rund 30 Minuten wiederfinden.


Wie’s funktioniert? Scannen Sie den QR-Code im Foto mit Ihrem Smartphone – und lassen Sie sich leiten… Leider nur in französischer Sprache.


AS


14 Ansichten0 Kommentare