Suche
  • RivieraZeit editorial

Fünf Jahre nach dem Anschlag des 14. Juli in Nizza: Zwischen Nationalfeiertag und Gedenken

In ganz Frankreich wird am morgigen Nationalfeiertag der Sturm auf die Bastille 1789 und somit die freie und brüderliche Lebensweise gefeiert, die aus der französischen Revolution hervorhing. Nicht nur auf den Champs Elysées in Paris wird die Grande Nation mit Militärparaden geehrt, auch an der Côte d’Azur wird es gemeinsame Feierlichkeiten geben. Nizza gedenkt dabei besonders der Opfer des Terroranschlages vom 14. Juli 2016, der 86 Menschenleben forderte und die Stadt und die ganze Welt erschütterte.



Gedenken an die Opfer des Attentats in Nizza


Ab 16 Uhr werden sich die Angehörigen der Menschen, die am Abend des 14. Juli 2016 auf der Promenade des Anglais von einem LKW erfasst und getötet worden waren, zu einer gemeinsamen Gedenkfeier in den Gärten der Villa Masséna treffen. Im Anschluss an das stille Gedenken werden 86 Tauben in den Himmel gelassen.

Im Jardin Alber 1er wird es dann ab 21 Uhr ein öffentliches Konzert der Gruppe Grand Corps Malade geben, die Familien, Jugendliche und Erwachsene unter Vorlage des Pass sanitaire und Voranmeldung zum gemeinsamen Musikerlebnis zusammenbringt. Der Chor AnimaNice chorale de la ville de Nice wird dann im Anschluss das Lied „Feux d’artifice“ von Calogero neu interpretieren und gemeinsam mit dem „The Voice Kids“-Gewinner Ilan die musikalische Gedenkfeier abschließen.

Um 22.34 Uhr leuchten an der Promenade des Anglais 86 Laserstrahlen in den Nachthimmel über Nizza und markieren den Ort, wo der islamistisch motivierte Terrorist vor fünf Jahren unzählige feiernde Menschen getötet und verletzt hatte.


Premierminister Castex zu Besuch in Nizza


Auch Frankreichs Premierminister Jean Castex wird sich am Nachmittag in Nizza einfinden und gemeinsam mit den Angehörigen der Opfer des Anschlages gedenken. Ab 18 Uhr begleitet der Minister dann die traditionelle Militärparade auf der Promenade des Anglais.


Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag in Cannes


Der Bürgermeister von Cannes, David Lisnard, feiert gemeinsamen mit Bürgern und Würdenträgern den französischen Nationalfeiertag in Cannes. Ab 9.30 Uhr wird am Monument aux Morts de Cannes-La Bocca und ab 10.30 Uhr am Monument aux Morts de l’Hôtel de Ville der Geschichte der Grande Nation gedacht.

Am Abend gibt es dann ein großes Feuerwerk, das die gesamte Bucht der Mittelmeerstadt erleuchtet und wie jedes Jahr das Festival d’Art Pyrotechnique einläutet.


Das Hygienekonzept zum Feiertag


Auch der diesjährige 14. Juli ist in Frankreich von der Corona-Pandemie geprägt und verlangt daher ein strenges Hygienekonzept. Konzerte und größere Veranstaltungen dürfen nur im Sitzen und unter Vorlage eines Gesundheitspasses, also mit einer negativen Testung, doppelten Impfung oder Genesung, besucht werden. Auch Distanz-Regeln müssen weiter eingehalten werden. Im Departement Var muss bei Menschenansammlungen eine Maske getragen werden, und auch im Departement Alpes-Maritimes sind am Nationalfeiertag der Verkauf und das Konsumieren von Alkohol auf offener Straße und das Erwerben von Feuerwerksartikeln verboten.


SR

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen