Suche
  • astoeckmann

Fürst Albert begrüßt neuen deutschen Botschafter in Monaco

Aktualisiert: Feb 19

MONACO


Der neue deutsche Botschafter in Frankreich, Hans-Dieter Lucas, ist heute auch in Monaco offiziell als Vertreter der BRD akkreditiert worden. Nach dem Treffen mit dem Fürsten stand ein Gespräch mit der RIVIERAZEIT auf der Agenda.


Botschafter Hans-Dieter Lucas (r.) übergibt Fürst Albert sein Beglaubigunsschreiben. Foto: G. Luci / Palais Princier

Gleich vier neue Botschafter hat Albert II. heute Morgen in seinem Palast in Monaco empfangen – neben dem deutschen auch die Vertreter aus Schweden, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie aus Kambodscha. Wie es das Protokoll verlangt, legten die designierten Botschafter dem Fürsten die Beglaubigungsschreiben ihres jeweiligen Staatsoberhauptes vor.


Seit vergangenen September ist Hans-Dieter Lucas als neuer Botschafter der Bundesrepublik Deutschland für Frankreich und Monaco in Paris. Heute führte es ihn erstmals in der neuen Rolle ins Fürstentum. In den kommenden Monaten werde er auch die verschiedenen Generalkonsulate der BRD besuchen, darunter jenes in Marseille, sagte er anschließend im Gespräch mit der RIVIERAZEIT. Das Coronavirus bremse bislang jedoch nicht nur viele Reisepläne aus, sondern bestimme auch zu großen Teilen seinen höchst untypischen Auftakt im neuen Job.


Was der Botschafter sich für die nächsten Jahre vorgenommen hat und wie wichtig aus seiner Sicht nicht nur die große Politik, sondern das weitere Zusammenrücken Deutschlands und Frankreichs auf zwischenmenschlicher Ebene ist, verriet er uns nach dem Mittagessen mit den Botschafterkollegen im Hotel Hermitage. Alle Einzelheiten des Interviews lesen Sie in der nächsten Ausgabe der RZ im April.


Ein privates Detail vorweg: Zusammen mit Hans-Dieter Lucas ist vergangenen Herbst nicht nur seine Frau in die prachtvolle Botschafterresidenz Hôtel de Beauharnais in Paris eingezogen, sondern auch die beiden Rauhaardackel Lucy und Truffe.



Zur Person

Hans-Dieter Lucas trat 1985 in den Auswärtigen Dienst ein und bekleidete seither verschiedene Positionen. Er war u.a. im Auswärtigen Amt Beauftragter für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien sowie zuletzt in Brüssel Ständiger Vertreter der BRD in der Nato. Frühere Stationen hatten ihn nach Moskau und Washington geführt. In Paris absolvierte Lucas einen Teil seines Studiums der Geschichte, Politischen Wissenschaft, Rechtswissenschaft und der Katholischen Theologie.


193 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KONTAKT

arrow&v

Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen

ZEITSCHRIFTEN

Copyright 2020 Riviera Press

COMPAGNONS NOIR.jpg
logo%20Marque%20bleu_edited.jpg
  • Linkedin Riviera Press
  • YouTube Riviera Press