Suche
  • RivieraZeit editorial

Fotografin June Newton in Monaco gestorben

Aktualisiert: Apr 16

MONACO

Die Künstlerin und Fotografin June Newton, langjährige Ehefrau des weltberühmten deutschen Fotografen Helmut Newton, ist tot. Sie starb letzten Freitag im Alter von 97 Jahren in ihrem Haus in Monaco.


Selbstporträt von June Newton alias Alice Springs, Melbourne 1997. © Alice Springs, mit freundlicher Genehmigung der Helmut Newton Foundation

"Wir trauern um eine außergewöhnliche Persönlichkeit und eine Fotografin von internationalem Ruf", teilte die Berliner Helmut-Newton-Stiftung mit, deren Präsidentin sie war.

Die 1923 in Australien geborene June Browne, über deren Leben die RIVIERAZEIT immer wieder berichtete, hatte ihre Karriere als Schauspielerin unter dem Decknamen June Brunell begonnen. 1947 hatte sie Helmut Newton kennengelernt und im folgenden Jahr geheiratet.

1970 zog das Paar nach Paris. Später lebten beide in Ramatuelle bei Saint-Tropez und seit 1981 in Monaco, das über die Jahrzehnte ihre zweite Heimat wurde. Mit wachsendem Renommee ihres Mannes begann auch June zu fotografieren und wurde unter dem Pseudonym Alice Springs bekannt.

Nach dem Unfalltod ihres Mannes im Jahr 2004 hat June Newton die Helmut-Newton-Stiftung in Berlin weiter mit aufgebaut und mit vielen Exponaten ausgestattet.

R.L.

139 Ansichten0 Kommentare