Suche
  • RivieraZeit editorial

Mit unsichtbarer Superkraft zu Nizzas schönsten Punkten: eine Stadttour mit dem E-Bike

Aktualisiert: 12. Okt. 2021

Wer die Mittelmeerstadt einmal komplett anders erleben will, sportlich und doch auf wundersame Weise bequem, dem sei eine E-Bike Tour zu den Highlights der Stadt empfohlen. Wir haben uns auf einen Drahtesel geschwungen und die neue Form des Sightseeing ausgetestet!


Mit Eric auf der Colline du Château. Foto: SR

Fahrrad fahren in der Großstadt? Ich weiß nicht. Mit einem E-Bike? Ich bin doch sportlich, ich brauche keinen Motor. Ich hatte meine Bedenken, als ich den Fahrradladen „E-Bike Riviera Tour“ von Éric betrat und gleich mit ihm zu meinem außergewöhnlichen Fahrradtrip aufbrechen sollte. Ein paar Straßen vom Hafen Nizzas entfernt würde nun also meine erste Begegnung mit einem E-Bike stattfinden.


Nach kurzer Einweisung saß ich schon im Sattel meines Fahrrads, eine deutsche Produktion mit Bosch-Motor. Éric hat mir die Modi meines Superpower-Gefährts erklärt, zurzeit bin ich noch im Tour-Modus, also mit geringer Antriebshilfe für flache Strecken. Später geht es dann in den Turbo-Modus, zwinkert mir Éric zu, und ich umklammere den Fahrradlenker etwas fester. Los geht’s also zu einer Stadttour mit Turboantrieb.


Wir verlassen den Boulevard Lech Walesa und steuern auf den Hafen zu. Bis jetzt läuft alles gut und ich merke bereits die leichte Unterstützung durch den Motor des E-Bikes, der jedoch nicht zu aufdringlich ist und mich immer noch strampeln lässt. Auf einem Motorrad bin ich also nicht. Und schon stehen wir vor den Luxusjachten, die im Wasser vor sich hindümpeln. Éric erklärt mir Maße und Preise der Traumschiffe und erzählt mir Interessantes über die Geschichte des Hafens. Hier liegen Fischerboote Seite an Seite mit großen Schiffen. Am Horizont sehen wir die Korsika-Fähre, die gerade Kurs auf die französische Riviera nimmt.


Mit den E-Bikes können wir uns gut auf den extra eingezeichneten Fahrradwegen am Hafen bewegen, aber auch mal eine kurze Pause einlegen und, so wie gerade, Wissenswertes über Sehenswürdigkeiten in der Nähe erfahren. Dann fahren wir auch schon weiter, ein kurzes Stück am Wasser vorbei und wir biegen rechts ab. Es geht den Berg hinauf, erklärt mein Guide, zur Colline du Château, einem der schönsten Aussichtspunkte der Stadt. Turbo-Modus einschalten, bitte.


Hinauf zur Colline du Château


Und es funktioniert. Wir fahren gemütlich den Hügel hinauf, an exotischen Gewächsen und Picknickbänken vorbei. Wo ich normalerweise wahrscheinlich schon nach wenigen Metern am Ende meiner Kräfte wäre und schieben würde, geht’s heute wie von Zauberhand. Ich kann die Bäume betrachten und den Wasserfall über mir. Ich habe Zeit, mir Érics Geschichte zu den Anfängen der Griechen und Römer in Nizza anzuhören – ohne schwer zu atmen oder gleich vom Rad zu kippen. Und trotzdem habe ich das Gefühl, mich zu bewegen.



Wir lassen die Altstadt unter uns und fahren an Nizzas beeindruckendem Friedhof vorbei. Oben angekommen, liegen dann das Meer und die Altstadt vor uns. Der Fahrrad-Spezialist beschreibt mir die wichtigsten Gebäude von oben – wie die rosafarbene Kuppel des Negresco-Hotels oder die nahen Kirchtürme der Altstadt – und erzählt von weiteren E-Bike-Touren, die er anbietet. Über die Arènes de Chimiez bis zur Promenade zeigt er Besuchern die schönsten Blicke, Plätze und Aussichtspunkte der Stadt, schneller als zu Fuß und wendiger als mit dem Auto. Und auch Touren bis zu den Weinbergen im Hinterland und zu den schönsten Badestellen in Villefranche-sur-Mer stehen auf seinem Programm.


„Man sieht einfach mehr mit dem E-Bike, ohne sich zu schwer anstrengen zu müssen“, erklärt Éric. Über die sieben Kilometer lange Promenade und fast bis nach Antibes können wir von hier oben schauen, und auch ein Blick auf die andere Seite hinunter auf den Hafen und eine kleine Badestelle pour les locaux (Geheimtipp!) lohnt sich.


Deutschsprachige Führungen


Am Ende der Tour habe ich mein Leih-E-Bike liebgewonnen und bin von Érics Konzept überzeugt. Der Mix aus sportlicher Betätigung und Zeit für die schönsten Fleckchen Nizzas und ihrer Geschichte ist eine gelungene Freizeit-Idee. Und neuerdings werden auch Touren mit einer deutschsprachigen Tour-Führerin angeboten. Es ist eine Stadttour mit Superpower, für alle, die Nizza einmal außerhalb der gewöhnlichen Touristenpfade entdecken wollen.


Sabrina Reitnauer


INFO

E-Bike Riviera Tour

8 Bd Lech Walesa

Nizza

Tel. +33 (0)6 65 27 52 79

ebike-riviera.com


197 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen