Suche
  • RivieraZeit editorial

Muguets zum 1. Mai – und wie Nizza den Wonnemonat feiert


Die Maiglöckchen lassen sich übrigens prima in den Garten auspflanzen, sie tauchen mit einem bisschen Glück im nächsten Jahr wieder auf! Foto: AS

Zum 1. Mai werden in Frankreich Maiglöckchen – muguets – verschenkt. Das ist Tradition seit mehreren Jahrhunderten und soll Glück bringen. Die kleinen Blümchen können überall in Blumenläden oder auf der Straße gekauft werden. Auch Mai-Feste gehören vielerorts dazu, wenn nicht gerade eine Pandemie dazwischen funkt. Nizza feiert trotzdem – diesmal eben digital.


Wegen der gesundheitlichen Lage musste dieses Jahr umgedacht werden, um sich die Feierlichkeiten nicht nehmen zu lassen: Nizza feiert virtuell auf fetedesmai.nice.fr. Zu entdecken gibt es für Jung und Alt unter anderem die Geschichte des Maifeiertags, Fotos von früher, Rezepte aus Nizza, Puppenbasteln, Ausmalen und Puzzles. Live übertragen werden außerdem ab dem 7. Mai die Folklorekonzerte vieler lokaler Vereine.


Wer lieber offline feiert, kann bei einem Spaziergang im Garten der Arènes in Cimiez die Büste der „Niçoise“, der Karnevalskönigin 2020, besuchen. Auch ausgestellt werden traditionelle Kostüme und Trachten. Der Besuch ist den ganzen Mai über an jedem Sonntag von 9 bis 18 Uhr je nach Wetterlage möglich. Maske und Abstand halten bitte nicht vergessen.


SL

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen