Suche
  • RivieraZeit editorial

Südfranzösische Golfprofis weiter gut unterwegs

SPORT


Nach vielen guten Saison-Starts seiner französischen Team-Kollegen meldet sich auch Golfprofi Jean-Baptiste Gonnet aus Cannes erfolgreich zurück in der European Tour. Er erzielte nach einer längeren Pause sofort eine Top-Ten-Platzierung. News von Gonnet und weiteren Top-Spielern aus dem Süden von RZ-Golf-Spezialist Raimund Theobald



Dem schon etwas älteren Golfprofi Jean-Baptiste Gonnet gelang ein tolles Comeback. Der 38-Jährige aus Cannes kam bei den „Magical Kenya Open“ unter die Top Ten. Nach einer schwierigen Zeit, wie er in einem Interview sagte, befinde er sich auf einem zielorientierten Weg. Diese positive Veränderung habe er zu einem großen Teil seinem Mentor zu verdanken, der an ihn und seine Fähigkeiten glaube.


Ein Wochenende später machte ein weiterer Südfranzose, ebenfalls aus Cannes, von sich reden: Victor Dubuisson, Sieger bei den „Turkish Airlines Open“ 2013 und 2015 sowie Rydercup-Spieler 2014 in Gleneagles. Nachdem es etwas ruhiger um ihn geworden war, meldetet er sich beim „Kenya Savannah Classic“ stark zurück und belegte den geteilten 7. Platz. Da werden sich besonders die Golfer vom Old Course in Mandelieu freuen – Victor Dubuisson ist Botschafter des Clubs.


Nicht zu vergessen auch Victor Perez (29. der Weltrangliste): Der mit 1,98 Meter größte französische Golfer startete Ende März beim wichtigsten Matchplay-Turnier der Golf-Welt, den „World Golf Championschips – Dell Technologies Match Play“ in Austin, Texas (USA). Bei seinem ersten und gleich größten Match Play auf der PGA Golf-Tour in den USA kämpfte er gegen die Stars der internationalen Golfszene. Der 28-Jährige kam bis ins Halbfinale und landete nach vier Tagen Golf-Kampf „Mann gegen Mann“ auf Platz vier. Eine super Leistung für den symphatischen Golfer aus Séméac im Departement Hautes-Pyrénées!


Ab dem heutigen Donnerstag ist Victor Perez als einziger Franzose beim ersten Major der Saison, den „Augusta Masters“ in Georgia (USA), am Start. Aus Deutschland ist Urgestein Bernhard Langer, mittlerweile 63, dabei. Beim wohl prestigeträchtigsten Turnier des Jahres wünschen wir beiden viel Erfolg!



RIVIERAZEIT-Golf-Experte Raimund Theobald

Und uns Amateuren wünsche ich offene Golfplätze und vielleicht auch mal wieder ein offenes Clubhaus zum Verweilen nach getaner Arbeit!



Herzlichst,

Raimund Theobald

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen