Suche
  • RivieraZeit editorial

Schweizerischer Botschafter und Generalkonsul in Monaco akkreditiert

Anlässlich der Akkreditierung des Schweizerischen Botschafters Dr. Roberto Balzaretti und des Schweizerischen Generalkonsuls Andreas Maager in Monaco hat das Generalkonsulat der Schweiz in Marseille vergangenen Freitag zu einem Empfang ins Café de Paris geladen. Zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft folgten der Einladung in traumhafter Kulisse direkt an der Place du Casino.


Von links: Dr. Arik Röschke (Präsident Club Suisse de Monaco), Dr. Roberto Balzaretti (Schweizerischer Botschafter in Frankreich und Monaco), Silvia Mischler (Vizepräsidentin Club Suisse de Monaco) und Andreas Maager (Generalkonsul der Schweiz in Marseille). © DR

Eröffnet wurde der Abend durch Dr. Arik Röschke, der als Präsident des traditionsreichen Club Suisse de Monaco die rund 150 Gäste begrüßte. Im Anschluss richtete sich der neue Generalkonsul der Schweiz (mit Sitz in Marseille), Andreas Maager, an die Anwesenden. Maager arbeitet seit 1984 für das Amt für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Als Generalkonsul war der St. Galler vor Marseille in Kapstadt und Atlanta stationiert.


Das Schweizer Generalkonsulat in Marseille wurde 1799 gegründet und ist eine der ältesten konsularischen Vertretungen der Schweiz. In seiner Funktion ist Herr Generalkonsul Maager für rund 25.000 Auslandsschweizer zuständig, wovon 3.906 im Departement Alpes-Maritimes eine Heimat gefunden haben.


Er gratulierte Dr. Roberto Balzaretti zur Akkreditierung als Botschafter der Schweiz in Monaco und übergab ihm das Wort. Balzaretti war vor seiner Aufgabe als Botschafter EU-Chefunterhändler. Er bat die Anwesenden, sich in Passangelegenheiten direkt an den Generalkonsul zu richten und sorgte damit für Erheiterung im schönen Saal. Im Anschluss kam es zu spannenden und unterhaltsamen Gesprächen.


Schweizer viertgrößte Bevölkerungsgruppe in Monaco


Die Schweizer bilden nach den Franzosen, Italienern und Engländern mit 1.148 Personen die viertgrößte Gemeinschaft in Monaco.


Das Fürstentum eröffnete 1959 eine Botschaft in Bern. Seit 2006 ist der Schweizer Botschafter mit Sitz in Paris beim Fürstentum akkreditiert. Die Kontakte zwischen den beiden Staaten finden vor allem auf multilateraler Ebene in den Institutionen der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und der Internationalen Organisation der Frankophonie (OIF) statt.


Gleich vier Botschafter hat Fürst Albert von Monaco vergangene Woche akkreditiert, die im Bild Laurent Anselmi (M.), Monacos Außenminister, einrahmen (v.l.): Roberto Balzaretti, Botschafter der Schweiz, Liliane Massala, Botschafterin von Gabun, Olivier Rija Rajohnson, Botschafter der Republik Madagaskar, und Refik Ali Onaner, Botschafter der Türkei. © Michaël Alesi - Direction de la Communication.

82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen